Gänstaller Braumanufaktur im Test Kellerbiere: Gans oder gar nicht

Wir Hopfenjünger sind im Frankenfieber. Authentische untergärige Biere aus DER deutschen Bierregion sind einfach unschlagbar. Ob es nun die Lagerbiere von Zehendner aus Mönchsambach und Knoblach aus Schammelsdorf, oder das Spezial U und das Mahrs aU aus Bamberg sind. Unzählige Brauereien mit extrem starken Lagerbieren gibt es dort. Und nun hat auch unser hochverehrter Freund Andreas von der Gänstaller Braumanufaktur einen eigenen Online-Shop, den wir natürlich sofort nutzten. Vier verschiedene Biere gibt es dort zur Auswahl, alle in die Dose abgefüllt, oder praktisch für Feste: die 5-Liter-Partydose. Die drei Kellerbiere hier in der Einzelbetrachtung.

Gänstaller Braumanufaktur im Test Kellerbiere: Gans oder gar nicht weiterlesen

Kurz angetrunken: Brauerei Lieberth – Helles Lager Weltklasse aus Oberfranken

Land: Deutschland
Bierstil: Helles
Alkoholgehalt: 5,0 %
Wissenswertes: ungefiltert & unpasteurisiert, nur 3 Monate MHD

Brauerei Lieberth Helles Lager - Foto: AF
Brauerei Lieberth Helles Lager – Foto: AF

Im Glas

Das helle Lager von der Brauerei Lieberth offenbart sich nach dem Einschenken mit einem gold-gelben Farbton und einer intensiven Trübung. Der Schaum ist stabil und recht langlebig. Seine Struktur ist eher fein- bis mischporig und weist eine relativ gute Kompaktheit auf. Nach dem Trinken bilden sich kaskadenförmig Brüsseler Spitzen am Glasrand.

Kurz angetrunken: Brauerei Lieberth – Helles Lager Weltklasse aus Oberfranken weiterlesen

BYE BYE my love CREW REPUBLIC AB INBEV steigt bei Crew Republic ein

Was bedeutet das schon, wenn sich ein kleiner Craftie einen großen Partner besorgt? Dieser Tage wurde bekannt, dass AB INBEV bei Crew Republic einsteigt. AB InBev ist der größte Brauereikonzern der Welt. Rund 30% des weltweit verkauften Bieres stammt aus diesem Konzern. Budweiser, Corona, Stella Artois oder in Deutschland Beck´s, Diebels, Franziskaner und viele mehr gehören zu diesem Konzern. Und nun legen sich die Crew Republikaner mit denen ins Bett?

„Seit unseren Anfängen mit unseren ersten Hausbrauversuchen in meiner Münchner Wohnung im Jahr 2011, sind wir einen langen Weg gegangen. Mit AB InBev haben wir nun den richtigen Partner, um das Thema endlich großzumachen“, wird Mario Hanel in der oben verlinkten Meldung zitirt. Hanel und Schnigula, das sind Crew Republic. Beide sind Seiteneinsteiger, also keine Brauer, sie arbeiteten in der Unternehmensberatung, als sie die Liebe zum Bier, zu anderem Bier, gepackt hat. Die Jungs haben natürlich einiges riskiert. Sie kündigten ihre Jobs 2011 und haben sich “auf den Weg” gemacht. Seit 2015 haben sie in Unterschleißheim eine eigene Brauerei. Das hat sicher Geld gekostet und muss alles bezahlt werden.

BYE BYE my love CREW REPUBLIC AB INBEV steigt bei Crew Republic ein weiterlesen

Ein Craftbierblog von Hopfenjüngern für Hopfenjünger