Archiv der Kategorie: Dies & Das

Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer Sieger des Jurypreises und Kreativbier-Wettbewerbs 2020 gekürt

Unter Einhaltung notwendiger Schutzmaßnahmen fand am 12. September zum mittlerweile vierten mal die Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer im Störtebeker Brauquartier in Stralsund statt. Erneut wurden die Gewinner des Jurypreises und Kreativbier-Wettbewerbs gesucht. Dabei konnte Martin Tietz aus München mit seinem Irish Red Ale die Expertenjury überzeugen und darf sich nun offiziell neuer Deutscher Meister der Hobbybrauer nennen.

Martin Tietz nimmt nebst Brauergattin seinen Siegerpokal entgegen – Foto: AF

Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer Sieger des Jurypreises und Kreativbier-Wettbewerbs 2020 gekürt weiterlesen

BYE BYE my love CREW REPUBLIC AB INBEV steigt bei Crew Republic ein

Was bedeutet das schon, wenn sich ein kleiner Craftie einen großen Partner besorgt? Dieser Tage wurde bekannt, dass AB INBEV bei Crew Republic einsteigt. AB InBev ist der größte Brauereikonzern der Welt. Rund 30% des weltweit verkauften Bieres stammt aus diesem Konzern. Budweiser, Corona, Stella Artois oder in Deutschland Beck´s, Diebels, Franziskaner und viele mehr gehören zu diesem Konzern. Und nun legen sich die Crew Republikaner mit denen ins Bett?

„Seit unseren Anfängen mit unseren ersten Hausbrauversuchen in meiner Münchner Wohnung im Jahr 2011, sind wir einen langen Weg gegangen. Mit AB InBev haben wir nun den richtigen Partner, um das Thema endlich großzumachen“, wird Mario Hanel in der oben verlinkten Meldung zitirt. Hanel und Schnigula, das sind Crew Republic. Beide sind Seiteneinsteiger, also keine Brauer, sie arbeiteten in der Unternehmensberatung, als sie die Liebe zum Bier, zu anderem Bier, gepackt hat. Die Jungs haben natürlich einiges riskiert. Sie kündigten ihre Jobs 2011 und haben sich “auf den Weg” gemacht. Seit 2015 haben sie in Unterschleißheim eine eigene Brauerei. Das hat sicher Geld gekostet und muss alles bezahlt werden.

BYE BYE my love CREW REPUBLIC AB INBEV steigt bei Crew Republic ein weiterlesen

Mikkeller – Julepakkekalender 24 Mikkeller-Bier - Der Advent kann kommen!

HAT Johannes es getan: Der Julepakkekalender von Mikkeller ist bestellt – sicher kein Schnäppchen. Letztes Jahr hat der durstige Hopfenjünger sich noch beherrscht, obwohl er Bock auf den To Ølekalender 2016 hatte. Dieses Jahr wird nicht gekleckert. Wieso sich mit den Schülern begnügen, wenn man den Meister haben kann?

Dieser Artikel ist im Newsticker-Format geschrieben. Wen also der chronologische Ablauf interessiert, sollte ganz nach unten scrollen und dort beginnen.

+++ 24. Türchen: Barley Wine achten +++

Fürs Heiligabendtürchen gibt’s einen mächtigen Barley Wine, 15,4% ist natürlich ein Brett, vom Stil her ein würdiges Finale. Wie man Big Worster übersetzt, wenn “worst” schon der schlechteste Fall ist, überlasse ich euch. Das Bier jedenfalls ist schwierig. Es riecht sehr intensiv malzig, ich versuche es mit Pflaumen- oder Quetschenmus zu beschreiben. Dieser Barley Wine ist sehr süß, fast liköresk dick. Trotzdem kämpft der Hopfen und die Bittere dagegen an. Das macht das Bier unrund und unharmonisch. Der Weihnachtsbaum leuchtet und meine Bäckchen auch schnell, 15,4% Alkohol lassen grüßen. Aber: Geschmacklich ist der sehr gut eingebunden. Big Worster ist ein sehr intensiver Barley Wine und wird auch aufgrund seiner Ecken und Kanten fassgelagert richtig interessant. Die vorliegende Version bekommt, weil es Weihnachten ist: 4/5 Mikkels.

Weihnachten!!!

Mikkeller – Julepakkekalender 24 Mikkeller-Bier – Der Advent kann kommen! weiterlesen