Figos Bierjahr 2015 Sensationell war gestern

„Sowas gehört irgendwie dazu“, dachten wir uns und präsentieren euch nun einen aufgelisteten und kompakten Rückblick auf unser Bierjahr 2015. Was waren die besten Biere? Welche Enttäuschung klingt immer noch nach? Auf was freuen wir uns 2016? All das aus der Sicht von Marco, Johannes und Figo – getrennt voneinander beantwortet, aber dann doch mit  überraschenden Übereinstimmungen. Brüder im Geiste eben ;).

Beste Biere des Jahres (Top 5 – nur eine Nennung pro Stil)

Goose Island – Bourbon County Stout (Imperial Stout)
Russian River – Pliny the Elder (Double IPA)
Nøgne Ø – Quadrupel
Ballast Point – Sculpin IPA
Brewski – Tropic Sneeze (Berliner Weiße)

Größte bierige Enttäuschung

Westvleteren XII – bekamen wir von Marco unwissentlich in einer Blindverkostung vorgesetzt. Ich habe es nicht als Weltklasse, sondern nur als annähernd gut empfunden. Der Eindruck blieb auch weiterhin bestehen, nachdem uns eröffnet wurde, um welches  Gebräu es sich da handelt. Eventuell waren die vorgeprägten Erwartungen meinerseits einfach immens hoch, da dieses Bier bei „ratebeer.com“ seit Jahren fast unangefochten die Pole Position in der Top 50 einnimmt. Ich habe jedoch noch eine Flasche im Kühlschrank stehen… es wird somit nochmal eine Chance bekommen.

Bierstil des Jahres

Berliner Weisse – diese Biere sind nicht nur schön erfrischend spritzig-säuerlich im Mundraum, sondern haben auch eine neutralisierende Wirkung. Danach kann man sich getrost wieder einem großen Gewächs wie dem Imperial Stout widmen.

Lieblingsbrauereien des Jahres

Omnipollo – die Schweden haben es absolut drauf: innovativ, anders, sensationell!

De Molen – die Holländer überzeugen durch ihr breites und abwechslungsreiches Angebot

To Øl – die Dänen brauchen sich hinter dem allseits bekannten Mikkeller nicht zu verstecken.

Brauerei-Neuentdeckung des Jahres

To Øl (Kopenhagen, DK) – die Biere aus dieser Brauerei bestechen aufgrund ihrer Besonderheit, sowie dadurch, dass sie unverwechselbar und teilweise einzigartig sind. Die durchweg hohen Bewertungen von uns auf „Untappd“ sprechen für sich. Falls Ihr die Chance bekommen solltet, deren Biere probieren zu können…dann unbedingt zugreifen!

Bierfestival des Jahres

Borefts Bierfestival (Bodegraven, NL) – nicht nur das Wetter war top. Borefts fasziniert durch sein einmaliges Flair, tolle Biere von internationalen Brauereien, sehr leckeres Streetfood und viele bieraffine Gäste sämtlicher Alterskohorten aus den unterschiedlichsten Ländern… ein exzeptionelles Festival!

Hopfenjünger-Moment des Jahres

Die Hopfenjünger auf dem Leuven  Innovation Festival (Leuven, BEL) – am Stand von Goose Island war es uns vergönnt, das berühmte Bourbon County Stout  verköstigen zu dürfen. Die erste Reaktion von Marco, als er den „heiligen Gral“ in der Hand hielt und aufgrund des Aromas dieses Weltklasse-Imperial Stouts überschwänglich frohlockte sowie unsere einhellige Meinung, dass wir hier an die absoluten Grenzen des kaiserlichen Bierhimmels stoßen… das war ein unvergessliches Erlebnis!

Darauf freue ich mich im Bierjahr 2016

Auf solche hervorragenden Bierfestivals wie in Leuven und Bodegraven, weitere Biertastings mit den Hopfenjüngern, bei denen ich sicherlich nicht fehlen werde, leckere und interessante Biere, die auch 2016 ihren Weg in mein Glas finden mögen und das große 500-jährige Jubiläum des Reinheitsgebots am 23. April… okay, der letzte Punkt war jetzt natürlich Quatsch 😉

IMG-20150809-WA0001IMG-20160111-WA0005IMG-20160111-WA0004

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.