14:10 Uhr in Barcelona: Zeit für ein 13,8% Imperial Stout Hoppin' Frog - T.O.R.I.S Bourbon Barrel Aged

Während unser geliebter Freund Andreas Gänstaller bei Fred Karm von Hoppin‘ Frog  weilte, treibt sich Hopfenjünger Johannes in der Weltgeschichte rum und wie immer weist ratebeer.com den Weg. Spaniens Top Craftbeer-Bar ist in Barcelona: BierCaB. Am Hahn u. a. ein Bourbon-fassgelagertes Imperial Stout T.O.R.I.S. von eben jener Hoppin‘ Frog Brewery aus den Vereinigten Staaten. Es ist zwar erst kurz nach 2, aber wat mutt, dat mutt.

Johannes vor dem BierCab, Barcelona

Viel zu kalt gezapft bleibt Zeit für New England-Biere, Saures und ein paar Tapas für den Zwischenhunger. Die Nase am Glas macht brutal Lust: Schokoladenkuchen, Mus von dunklen Früchten, natürlich Vanillezucker und ein Hauch Lakritze. Frau Maiers Schenkel helfen beim Temperieren.

Zu kalt gezapft? Frau Maier ist heiß!

Da Frau Maier schwarze Delikatessen wie diese verachtet, bleibt der Genuss alleine bei Johannes hängen. Die oben beschriebene Nase findet sich auch im Glas wieder. Flüssige Schokolade, Aroma von Back-Kakao, Kaffeebohnen, besonders süß ist es nicht, leicht schimmern rote Likörfrüchte durch, aber bitter ists, verbrannte Schokokuchenkruste.

Dieses Bier ist, wie zu erwarten war, mega intensiv und nun, eine Stunde später, wir haben 15:10 Uhr, hat Johannes auch leicht einen sitzen, was natürlich kein Wunder ist nach 0,25 l 13,8% Imperial Stout allein. Frau Maier hatte sich geweigert auch nur einen einzigen Schluck zu nehmen.

Quelle: www.beergium.com

Was bleibt, ist eine schokoladige, brotige Bittere auf der Zunge und gute Laune. Viva Cataluña!

Bewertung Hoppin‘ Frog Bourbon BA Imperial Stout T.O.R.I.S.:

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.