Kurz angetrunken: Evil Twin Brewing – Yin Der böse Zwilling

Land: USA / Dänemark
Bierstil: Imperial Stout
Alkoholgehalt: 10%
Wissenswertes: hat einen IPA-Gegenspieler namens Yang

imag0512_1_1
Foto: MS
In der Nase

Vorwiegend finden sich dunkel-röstige Aromen: Bitterschokolade, Kakao(-pulver), subtile Noten von Pflaumen. Riecht wesentlich trockener und klassischer als die süßen, fetten Stoutbomben von Evil Twin à la „I love you with my stout“.

Am Gaumen

Leicht cremig mit deutlichen Bitterschokoanklängen, minimal nussig und etwas Lakritz. Langer, trockener und kaffeebitterer Nachhall, sogar etwas hopfig. Sehr intensiv, aber auch einen Tick eindimensional. Der Alkoholgehalt scheint etwas durch.

Fazit

Wer seine Imperial Stouts gerne trocken, röstig und bitterschokoladig mag, ist mit Evil Twin Brewing Yin definitiv an der richtigen Adresse. Ein richtig gutes, klassisches Beispiel dieser Bierkategorie. Für alle anderen hat Mikkellers Zwillingsbruder ja immer noch Biere wie Imperial Doughnut Break oder Maple Bourbon Barrel Aged Chocolate Hazelnut Imperial Biscotti Break im Programm, auch wenn diese ungleich schwieriger zu ergattern sind.

Durst bekommen? Evil Twin Brewing Yin gibt es bei Beergium, Saveur Bière oder hin und wieder im Biervana Online-Angebot.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.