Kurz angetrunken: Omnipollo/Buxton – Yellow Belly dieses Imperial Stout ist nicht(s) für Waschlappen

Land: Schweden/England
Bierstil: Imperial Stout
Alkoholgehalt: 11 %
Wissenswertes: mit künstlichen Aromen veredelt

Foto: AF
Im Glas:

Das Imperial Stout Yellow Belly zeigt sich mit einer tief schwarzen Farbe bei einer fast schon vergleichbar öligen Konsistenz. Die Schaumbildung ist ausgeprägt. Dieser ist eher grobporig, aber dafür recht stabil. Die Farbe des Schaums ist ein kräftiger Nougat-Ton, fast schon dezent kastanienbraun, und macht bereits Lust auf mehr.

In der Nase:

Hier fährt der Sinn direkt mal Achterbahn! Schon bevor das Glas zur Nase geführt wird, strömt einem das Aroma von Erdnüssen entgegen. Dazu gesellen sich Eindrücke von Bitterschokolade, Vanille und Cookies. Auch Kaffee ist erkennbar. Bei diesem süßen Zusammenspiel der Aromen möchte man das Bier am liebsten tendenziell ausriechen anstatt es auszutrinken.

Am Gaumen:

Auf der Zunge entfaltet sich das Bier kraftvoll aber geschmeidig in eine Melange aus den oben genannten Eindrücken: Es mundet wie ein flüssig warmer Schokokern in einem Brownie, oder wie ein leicht gesalzener Erdnuss-Schoko-Cookie, der in eine vanillige Karamellsauce eingetaucht wurde. Vor allem die Bitterschokolade umschmeichelt den Gaumen. Die Assoziation zu einem allseits bekannten Schokoriegel liegen direkt auf der Hand.

Fazit:

Das Yellow Belly ist ein einzigartiges Imperial Stout, wie man es sich wünscht! Auch wenn es mit künstlichen Zusätzen veredelt wurde, so ist dieses Bier ein echtes Aromen- und Geschmackserlebnis. Ein sehr kuchiges und schokoladiges Vergnügen mit Anklängen von Erdnussbutter und einer Note von Kaffee. Hier ist einmal mehr die typische Handschrift von Omnipollo zu erkennen. Zusammen mit der Buxton Brewery wurde hier ein besonderes und zurecht gehyptes Bier erschaffen. Und obendrein transportiert es durch seine Aufmachung sogar noch eine Botschaft.

Durst bekommen? Dann am Besten die Augen zukünftig offen halten, denn die einzelnen Chargen sind in Deutschland schnell ausverkauft. Als Empfehlung sei hier der Onlineshop von Beyond Beer genannt, den Ihr in der Hoffnung bezüglich eines vorhandenen Angebots des Omnipollo/Buxton Yellow Belly, mal hin und wieder besuchen könnt.

Bewertung:

 

Foto: www.maennerabend.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.