Schlagwort-Archive: Pils

Ich bin ein Bierliner Johannes' Kurzausflug in die deutsche Hauptstadt

Im Urlaub führt mich mein Weg nach Berlin. Natürlich halte ich Ausschau nach craftigem Bier, immerhin ist das Thema gerade in den Metropolen Deutschlands präsenter als sonst nirgendwo. Ziel 1 Kreuzberg: Heidenpeters. Der Ruf seines Pale Ales eilt voraus und ja: Ich lege die Ohren an. 700 km entfernt von daheim und doch zu Hause. Mango, Maracuja, Pfirsisch – exakt das ist meine favorisierte Aromenrichtung bei Pale Ales oder IPAs – Volltreffer. Mit einer für ein Pale relativ hoher Stammwürze und einer gut eingebetteten Bittere habe ich hier eine absolute Einstiegsdroge im Glas: Nein, ein besseres Pale Ale kam mir noch nicht unter. Ich schwöre: Jeder, der Bier mag, wird das Heidenpeters Pale Ale lieben. Frisch vom Fass, unpasteurisiert natürlich – hier will ich wohnen!

Ich bin ein Bierliner Johannes‘ Kurzausflug in die deutsche Hauptstadt weiterlesen

Kraft Bräu Caspar’s Pils Weltklasse aus Olewig

Nun bin ich wie so viele Deutsche – aber insbesondere als Eifler Ureinwohner – biermäßig vom Pils sozialisiert. Mittlerweile aber weiß ich, dass die Welt der Biere so viele tolle Stile bietet, nicht nur Pils. Trotzdem trinke ich es gerne und kann mich immer über einen guten Vertreter dieses Stils freuen.

Unsere verehrte Hausbrauerei Kraft Bräu zu Trier-Olewig hat jüngst mal wieder ein Pils gebraut. Neben ihrem Hellem, dem Dunklen und Weizen haben sie wechselnde, tolle Biere im Angebot, und nun auch wieder eines nach Pilsener Brauart – das Caspar’s Pils. Namenspatron ist der in Trier geborene, reformierte Theologe Caspar Olevian (Caspar aus Olewig), nach dem auch eine Straße in Olewig benannt ist. Ulkigerweise wohnen in dieser Caspar-Olevian-Straße Freunde von mir, wo wir nach den Bier-Tastings bei Kraft-Bräu immer Unterkunft finden (danke Antje und Ralf!). Neben dem perfekten Namen hat Kraft auch in ein neues Etikett investiert. Der altdeutsche Schriftzug und das Hauswappen wurden beibehalten, aber der biedere grüne Hintergrund wurde ausgetauscht. Insgesamt wirkt das Etikett ordentlich aufgepeppt und sehr edel. Vor dem ersten Schluck: perfekter Name, perfektes Design. Na dann prost!

Kraft Bräu Caspar’s Pils Weltklasse aus Olewig weiterlesen

Ein Rendezvous mit Moritz Fiege Johannes' Exkursion nach Bochum - Teil 1

Was in der Eifel Bitburger ist, ist in Bochum Moritz Fiege. Es soll zwar andere Biere geben auf der Welt, so wird gemunkelt, aber so wie der Eifler wirklich nur ein Bier kennt, sein Bitburger, kennt der Bochumer nur Moritz Fiege. Das Pils hat einen guten Ruf, von daher freue ich mich auf diesen Tag im Ruhrpott – auf das Rendezvous mit Moritz Fiege.

Leider steht keine Brauereibesichtigung auf dem Programm, denn auch diese soll ziemlich gut sein. Auf dem Programm steht, wie sollte es im Ruhrpott anders sein: Fußball. VfL Bochum – 1.FC Kaiserslautern. Es gab mal Zeiten, da war das Bundesliga …

Mit entsprechendem Nachdurst breche ich also auf.

Ein Rendezvous mit Moritz Fiege Johannes‘ Exkursion nach Bochum – Teil 1 weiterlesen